Prag Highlights & Tipps

Highlights in Prag – Das muss man gesehen haben

Prag lässt sich super zu Fuß erkunden, die Sehenswürdigkeiten liegen oft nah beieinander. In diesem Beitrag habe ich zusammengefasst, was mir an Prag am besten gefallen hat und was man meiner Meinung nach auf jeden Fall erlebt haben sollte.

Meinen kompletten Reisebericht mit allen Fotos findet ihr hier

Die Karlsbrücke

In Prag gibt es insgesamt 15 große Brücken, die über die Moldau führen. Die wohl IMAG1049bekannteste ist die Karlsbrücke.  30 Figuren schmücken die Älteste der Prager Brücken,
die die Kleinseite mit der Altstadt verbindet. Natürlich ist es auf der Brücke zu den Stoßzeiten ziemlich voll und rummelig, es tummeln sich hier etliche Touristen und Händler, trotzdem ist ein Bummel über die Karlsbrücke etwas, was man in Prag unbedingt mal getan haben sollte. Wenn man daran glaubt, sollte man die 8. Figur auf der Brücke, die Johannes von Nepumuk zeigt, berühren. Das soll nämlich Glück bringen 😉 .

Gut verbinden lässt sich der Spaziergang mit einem Ausflug zur Prager Burg auf der Kleinseite, von dort aus hat man einen tollen Ausblick über die ganze Stadt. Somit kommen wir auch schon zu dem zweiten Must Do in Prag:

Ausblicke von der Prager Burg

Wenn man auf die Prager Burg, die auf dem Berg Hradschin liegt will muss man erst eines: die hunderten Stufen der alten Schloßtreppe erklimmen. Wenn man diese dann IMAG1073hinter sich gelassen hat, wird man mit einer tollen Aussicht belohnt. Prag liegt einem wörtlich zu Füßen. In dem geschlossenen Burgareal findet man neben dem Goldenen Gässchen, in dem Franz Kafka einst lebte, auch das größte Kirchengebäude Tschechiens, den Veitsdom. Die Burg ist außerdem die offizielle Residenz des tschechischen Präsidenten. Ein Besuch sollte man sich definitiv nicht entgehen lassen. Ein kleines Päuschen kann man anschließend im Letná – Park einlegen, dieser befindet sich ganz in der Nähe.

Die tschechische Braukunst

Das tschechische Bier gehört zu den bekanntesten und besten der Welt. Die IMAG1150bekanntesten Marken sind wohl Pilsner Urquell und Budweiser. Kein Wunder, dass man überall in Prag Beertasting – Touren oder Pubcrawls buchen kann. Es lohnt sich, denn man kommt nicht nur in den Genuß der leckeren Biere, sondern lernt gleichzeitig noch etwas über die tschechische Braukunst. Prost!

Tschechisch sprechen

Ein paar einfache Worte und Sätze sollte man schon auf Lager haben. Auch wenn viele Tschechen sehr gut Englisch- und manche sogar Deutsch sprechen, kommt es gut an, wenn man wenigstens versucht sein Essen, das Bier oder die Rechnung auf tschechisch zu bestellen – Pivo, prosim!

Die astronomische Aposteluhr

Zugegeben: Der Altstädter Ring, auf dem sich das Altstädter Rathaus und die Teynkirche IMAG1185befindet, ist touristisch total überlaufen. Besonders zur vollen Stunde sammeln sich hunderte Schaulustige vor dem Rathaus um ein Blick auf die 12 Apostel zu werfen, die dann über der Uhr vorbeiziehen. Trotzdem IMAG1153gilt gerade diese astronomische Uhr als DIE Sehenswürdigkeit Prags. Zu Recht wie ich finde: Besonders nach Einbruch der Dunkelheit sieht der Altstädter Ring einfach magisch aus. Ein Besuch des Altstädter Rathaus lohnt sich ebenfalls. In den Abendstunden ist dann die Schlange von Touristen auch nicht mehr ganz so lang und man kann den tollen Ausblick auf die beleuchtete Teynkirche und den geschäftigen Platz genießen.

 

 

Cocktails in der Hemingway Bar IMAG1112

Wer auf ausgefallene Cocktails steht ist hier goldrichtig. Die Hemingway – Bar ist gemütlich und meist rappelvoll. Die leckeren Cocktailkreationen werden in originellen Gläsern serviert, so dass das Trinken gleich doppelt Spaß macht.

 

Prags Jazz Bars

Prag ist berühmt für seine Musikszene. Besonders beliebt ist der Jazz. Fast an jeder Ecke findet man Bars, die mit Live Musik werben. Auch wenn man nicht der größte Jazzfan ist, sollte man sich einen Abend mit mitreißender Live-Musik nicht entgehen lassen. Vorsicht: diese Nächte sind meist die längsten 🙂 .

Der Letná – Park und Biergärten

Nach einem anstrengenden Tag mit jeder Menge Sightseeing gibt es nichts besseres als sich in einem der Prager Parks zu erholen, die Füße hochzulegen und den Blick auf die IMG_20150514_012755Moldau zu genießen. Der Letná – Park eignet sich dafür ganz hervorragend. Verfehlen kann man ihn eigentlich nicht, denn richtet man den Blick auf die Prager Kleinseite, so fällt einem direkt das riesige Metronom ins Auge, welches über Prag zu pendeln scheint. Bis 1962 stand hier ein riesiges Stalin Denkmal.  Im Letná – Park gibt es einige günstige Biergärten und Möglichkeiten eine Kleinigkeit zu essen. Besonders bei gutem Wetter empfiehlt sich ein Abstecher hierhin.

Die tschechische Küche

Das tschechische Essen ist sehr fleischlastig und das, was man bei uns wohl als Hausmannskost bezeichnen würde. Für Vegetarier kann es hier auch schon mal schwer werden. Der Besuch eines tschechischen Restaurants ist aber ein absolutes Muss, denn eigentlich findet man immer etwas und lecker ist es allemal . Wenn ich an das tschechische Essen denke fällt mir sofort der Semmel- und der Kartoffelknödel ein, der meist als Beilage gereicht wird. Lecker!

Schreibe einen Kommentar